logo-polarity-craniosacral-polarsano

Werdegang und Ausbildung

hanspeter-joerg
Mein Name ist Hanspeter Jörg.

Während über 30 Jahren habe ich eine Käserei geführt. In dieser Zeit habe ich alle möglichen  Therapien mitgemacht, um meine Rückenschmerzen unter Kontrolle zu halten. Nachdem ich das Geschäft an meinen Sohn übergeben habe, suchte ich eine neue Herausforderung.

Durch eine Bekannte erfuhr ich von der Polarity-Therapie, die mir die positiven Seiten meiner bisher erfahrenen Therapien zu vereinen schien. Daraufhin habe ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt und die Ausbildung zum Therapeuten in Angriff genommen.

Im Sommer 2002 habe ich die Ausbildung, die noch über 400 Stunden ganzheitliche Medizin umfasst, mit Diplom abgeschlossen. Die Polarity Ausbildung dauert 3 Jahre, berufsbegleitend, und basiert hauptsächlich auf der ayurvedischen Medizin. die Ausbildung umfasst Kurse u. a. zu den Themen Primärenergie, Chakrasystem, Prozessbegleitung, die 5 ayurvedischen Elemente etc. Der Unterricht in westlicher und östlicher Medizin bestand aus 22 Wochenendkursen und sehr viel Selbststudium in Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie.

Wahrscheinlich aufgrund meiner Leidenszeit betreffend Rückenproblemen konnte ich eine ausserordentliche Sensibilität für die Wirbelsäule entwickeln. Ich kann mit jedem einzelnen Wirbel kommunizieren. Das tönt etwas überheblich, ist aber wirklich so. Bei Rückenschmerzen bin ich die kompetente Anlaufstelle.

Seit jeher hat mich auch die Craniosacral Therapie fasziniert. Im Selbststudium und mit Hilfe eines Craniosacral Therapeuten habe ich mich intensiv mit dieser Methode befasst und mich in diese Therapie eingearbeitet. Im Herbst 2004 besuchte ich deshalb auch noch einen 6-tägigen Einführungskrs in Biodynamische Craniosacral Therapie. Weitere Kurse in Craniosacraler Therapie folgten 2010 und in den folgenden Jahren. Heute ist das ein wesentlicher Bestandteil meiner Behandlungen. Darauf basiert auch die Behandlung bei Schleudertraumen, die eigentlich eher eine Begleitung als eine Behandlung ist.

Schon als Jugendlicher befasste ich mich mit östlichen Philosophien, als meine Alterskameraden haupsächlich das Festen im Kopf hatten. Auch im Alter bin ich immer noch neugierig und bilde mich laufend weiter.

Mit weiteren Ausbildungen versuche ich mich laufend auf dem neuesten Stand zu halten, um meinen Klienten ein Top Angebot zu bieten. Im Frühjahr 2009 besuchte ich daher auch einen Einführungskurs zur Spiraldynamik, um bei vielen chronischen Schmerzen noch gezielter auf die Ursachen eingehen zu können. Seit Anfangs 2010 befasse ich mich mit einer neuen Art von Heilung: der Quantenheilung oder Matrix 2-punkt Methode (2013) und im Frühjahr 2012 verbesserte ich meine Fähigkeit der Gesprächsführung in einem Kurs für Traumaheilung. Zur Zeit beschäftigt mich die Auflösung von Verspannungen, die sehr verbreitet sind, mit gezielten Griffen lösen zu können. Mein Ziel ist es, den Hilfesuchenden eine möglichst hohe Lebensqualität zu ermöglichen und sie zu mehr Selbständigkeit zu führen, damit sie ihre Gesundheit eigenständig, ohne dauernde Arzt- und Therapeutenbesuche erhalten können.


15229796-psychedelischen-tunnel-4-psychedelische-strudel 1


Ich werde versuchen, auf dieser Seite regelmässig bedenkenswerte Buchauszüge zu platzieren. Viel Vergnügen beim Lesen:

Alle sind mit Allem verbunden???
Ja, aber sicher! Alle atmenden Lebewesen teilen seit tausenden von Jahren unsere Luft als Lebenselement. Wir atmen ein, was andere ausgeatmet haben! Die Vegetation ist auch Teil dieses Kreislaufs, indem sie den verbrauchten Sauerstoff regeneriert.

Ein Baum, der fällt, macht mehr Krach, als ein Wald, der wächst. (Tibetische Weisheit)

In unserer Gesellschaft ist man sich einig: Die Wirtschaft muss wachsen!
In der Natur, in lebenden Organismen, gibt es nur eine Form ewigen Wachstums, das wächst, bis der Wirt selbst zerstört ist: Krebs! 


Übrigens: Darwin irrte sich gewaltig. Das wesentlichste Merkmal der Evolution ist nicht die Selektion  sondern die Symbiose, die Zusammenarbeit. Wenn Sie das nicht glauben wollen, versuchen Sie einmal, ohne Ihre Darmflora zu leben. Sie schaffen es nicht länger als einige Tage.


Ein Floh kann einem Löwen mehr Ärger bereiten, als der Löwe dem Floh.                               Kenianisches Sprichwort